Samsung Galaxy Tab A 10.5 (SM-T590N) Tabletübersicht

Ein echter Entertainer. Die Galaxy Tab A 10.5 ist Samsungs Update für die mittlere Klasse der Galaxy Tab A 10.1 Tablette. Das 10,5-Zoll-Android-Gerät soll sich mit seinem WUXGA-Display, Dolby Atmos-Sound, einem familienfreundlichen Kindermodus und langen Akkulaufzeiten von seiner Konkurrenz abheben.

Die Galaxy Tab A von Samsung ist gewachsen und wurde gut überarbeitet. Während die Galaxy Tab A 10.1 (2016) einen 10,1-Zoll-Bildschirm hatte, misst ihr Nachfolger, die Galaxy Tab A 10.5, nun 10,5 Zoll.

Das Tablett ist als reine Wi-Fi-Version oder als LTE-Version erhältlich. Beide Modelle sind mit dem Qualcomm SoC Snapdragon 450, dem Adreno 506, 3 GB RAM und 32 oder 64 GB Speicher ausgestattet. Die Wi-Fi-Version kostet $330. Bitte beachten Sie, dass die LTE-Version zum jetzigen Zeitpunkt in den USA nicht verfügbar ist. Hier schauen wir uns das Samsung Tablet im Test an und gucken wie es sich bewährt im Vergleich dazu wird das Samsung Galaxy Tab S2 Stift inklusive und in LTE Version geliefert.

Samsung Galaxy Tab A 10.5

Das Samsung Galaxy Tab A 10.5 hat eine ganze Reihe von Funktionen: Mit einer WUXGA-Auflösung von 1920×1200 Pixel, WLAN 802.11a/b/g/n/ac, einer 8-MP-Kamera, dem aktuellen Android 8.1 Oreo und vier Lautsprechern mit Dolby Atmos setzt er die Fußstapfen seines Vorgängers fort.

Erfahren Sie in unserem Testbericht, wie gut sich die Samsung Galaxy Tab A 10.5 in diesem hart umkämpften Mittelklasse-Markt behaupten kann und was sich im Vergleich zur Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2016) verändert hat. Wir haben auch die folgenden Vergleichsgeräte aufgenommen: Acer Iconia Tab 10 (A3-A50), Asus ZenPad 10 (Z301ML), Amazon Fire HD 10 (2017) und Medion Lifetab P10606.

Gehäuse – die rutschfeste Oberfläche hält das Tablett sicher in Ihren Händen.

Das Aussehen unserer Galaxy Tab A 10.5 ist im Vergleich zu ihrem Vorgänger weitgehend unverändert geblieben – abgesehen natürlich von der Größenzunahme von 10,1 auf 10,5 Zoll. Das Samsung-Logo, das zuvor auf der Oberseite des Tabletts positioniert war, wurde entfernt, ebenso wie die physische Home-Taste, die nun Teil der virtuellen Android-Tasten auf dem Display ist. Das praktische, unkomplizierte Design und die relativ schmalen Lünetten mit abgerundeten Ecken sind unverändert geblieben.

Die Tablette hat einen halben Millimeter Dicke verloren (jetzt 8 mm). Die gesamte Vorderseite des Tabletts ist durch Gorillaglas 4 geschützt, während die Rückwand aus Kunststoff besteht, der mit seiner leicht flexiblen, rutschfesten Oberfläche dennoch einen sehr hochwertigen Eindruck hinterlässt. Die Tablette ist sehr stabil und gibt unter Druck nicht nach. Es kann nur sehr leicht verzogen werden.

Konnektivität – USB-C, Anschluss für Dockingstation, Schnellladefunktion

Samsung hat sein Tablett mit dem Octa-Core SoC Qualcomm Snapdragon 450, 3 GB RAM und der integrierten Grafiklösung Qualcomm Adreno 506 ausgestattet. Dies ist eine ordentliche Midrange-Konfiguration. Das Gerät ist wahlweise mit 32 oder 64 GB Speicherplatz erhältlich. Unser Prüfgerät ist die 32-GB-Version, von der wir nach dem Aufbau 22,5 GB zur Verfügung haben. Der microSD-Steckplatz unterstützt Karten mit einer Kapazität von bis zu 400 GB und es ist möglich, dort auch Apps zu speichern.

Neben den Standard-Ports wie einem USB Type-C-Port mit USB 2.0-Geschwindigkeiten, der OTG unterstützt, und einer 3,5-mm-Audio-Buchse verfügt das Samsung Tablet auch über einen Docking-Port, über den die Galaxy Tab A 10.5 an die Ladestation Pogo angeschlossen werden kann. Dies bietet einige nette Funktionen wie die Anzeige von Lieblingsfotos, die Uhrzeit oder die aktuelle Wettervorhersage während des Ladevorgangs. Eine weitere Besonderheit ist die Beschallungsanlage: Das Samsung Galaxy Tab A ist mit vier Lautsprechern ausgestattet, einer in jeder Ecke, und unterstützt Dolby Atmos.
Das Aussehen unserer Galaxy Tab A 10.5 ist im Vergleich zu ihrem Vorgänger weitgehend unverändert geblieben – abgesehen natürlich von der Größenzunahme von 10,1 auf 10,5 Zoll. Das Samsung-Logo, das zuvor auf der Oberseite des Tabletts positioniert war, wurde entfernt, ebenso wie die physische Home-Taste, die nun Teil der virtuellen Android-Tasten auf dem Display ist. Das praktische, unkomplizierte Design und die relativ schmalen Lünetten mit abgerundeten Ecken sind unverändert geblieben.

Die Tablette hat einen halben Millimeter Dicke verloren (jetzt 8 mm). Die gesamte Vorderseite des Tabletts ist durch Gorillaglas 4 geschützt, während die Rückwand aus Kunststoff besteht, der mit seiner leicht flexiblen, rutschfesten Oberfläche dennoch einen sehr hochwertigen Eindruck hinterlässt. Die Tablette ist sehr stabil und gibt unter Druck nicht nach. Es kann nur sehr leicht verzogen werden.

Software – Android 8.1 und Samsung Experience 9.5

Die Galaxy Tab A 10.5 läuft auf dem aktuellen Android 8.1 Oreo, den Samsung in der Version 9.5 um eine eigene Benutzeroberfläche, Experience, ergänzt hat. Obwohl es zahlreiche zusätzliche Funktionen und Einstellungen bietet, ist die Navigation so ähnlich, dass sich Android-Nutzer schnell an die Samsung-Benutzeroberfläche gewöhnen können. Die Android-Sicherheitspatches wurden zum Testzeitpunkt (Mitte Oktober) am 1. Juni 2018 datiert und sind daher nicht mehr wirklich aktuell. Dies liegt daran, dass Samsung nur vierteljährliche Updates für einige seiner mobilen Geräte, einschließlich Tablets, anbietet.

Im Lieferumfang des Tabletts sind die obligatorischen Google-Apps sowie eine Auswahl an Microsoft-Apps wie Word, Excel und Skype enthalten. Das dritte App-Paket besteht aus Samsung eigenen Apps wie einem Dateimanager und dem App Store Galaxy Apps. Familienfreundlich wird das Tablett durch die Einführung eines Kindermodus, der die Galaxy Tab A 10.5 zu einer einfachen, kinderfreundlichen Oberfläche mit speziellen Apps und Spielen macht. Wenn Sie auf dem Startbildschirm nach rechts streichen, gelangen Sie zu Bixby Home, das eine Zusammenstellung von Nachrichten, Terminen, Wetter und Aktivitäten bietet.

Wie man eine Signatur in Word einfügt

Microsoft Word ist die erste Wahl für viele Arten von Dokumenten, von Briefen über Leasingverträge bis hin zu Rechtsformen. Es macht nur Sinn, dass Sie einer Seite eine Art Signatur hinzufügen möchten, und das können Sie; es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Signatur in Word einzufügen. Durch diese und viele weitere Funktionen ist Word auch ein Mittel um z.B. zum Urkunden erstellen. Word hat darüber hinaus noch die Verknüpfungsfunktion mit allen anderen Programmen von Office.

Sie können ein Word-Dokument digital signieren, eine handschriftliche Signatur einfügen, eine Signaturzeile hinzufügen oder sogar eine benutzerdefinierte automatische Textsignatur erstellen – komplett mit Ihrem Namen, Ihren Zugangsdaten und allen anderen Details, die Sie hinzufügen möchten.

Unterschirft in Word einfügen

So fügen Sie eine digitale Signatur in Word hinzu

Eine digitale Signatur ist eine verschlüsselte, elektronische Form der Authentifizierung. Wenn Sie ein Word-Dokument digital signieren, bestätigen Sie, dass es nicht verändert wurde. Durch das Hinzufügen einer Signaturzeile können Sie auch eine sichtbare Darstellung Ihrer Signatur hinzufügen.

Sie können eine digitale Signatur mit einer Signaturzeile in Word 2016, Word 2013, Word 2010 und Word for Office 365 hinzufügen.

Bevor Sie ein Dokument digital signieren können, müssen Sie ein digitales Zertifikat erhalten und zuerst eine digitale Signatur erstellen:

  1. Positionieren Sie den Cursor an der Stelle, an der Sie eine Unterschriftenzeile erstellen möchten.
  2. Gehen Sie auf die Registerkarte Insert.
  3. Wählen Sie Signaturzeile in der Gruppe Text und wählen Sie Microsoft Office Signaturzeile. Das Dialogfeld Signature Setup wird geöffnet.
  4. Geben Sie die Informationen ein, die unter der Signaturzeile erscheinen sollen, einschließlich des vollständigen Namens des Unterzeichners, des Titels, der E-Mail-Adresse und aller Anweisungen.
  5. Wählen Sie im Dialogfeld „Zeichen“ die Option „Dem Unterzeichner erlauben, Kommentare hinzuzufügen“, wenn Sie dem Unterzeichner erlauben möchten, seinen Zweck für die Unterzeichnung einzugeben.
  6. Wählen Sie Signaturdatum in der Signaturzeile anzeigen, wenn Sie möchten, dass das Datum, an dem das Dokument signiert wurde, angezeigt wird.
  7. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Signaturzeile und wählen Sie Sign, um Ihre Signatur hinzuzufügen.
  8. Geben Sie Ihren Namen so ein, wie er erscheinen soll.

Wie man eine eigenhändige Unterschrift einfügt

Wenn Sie über einen Scanner verfügen, können Sie ein Bild Ihrer physischen Signatur hochladen. Wenn Sie den Scan auf Ihrem Computer speichern, können Sie Ihre Unterschrift bei Word einfügen und so verleihen Sie dem Dokument den nötigen persönlichen Touch bzw. können mitunter auch einen offiziellen Schriftwechsel vorbereiten.

Word 2016, Word 2013, Word 2010 und Word für Office 365:

  1. Unterschreiben Sie Ihren Namen auf einem weißen, unlinierten Blatt Papier.
  2. Scannen Sie die Signatur und speichern Sie sie als bmp,.gif,.jpg oder.png Datei.
  3. Starten Sie Word.
  4. Gehen Sie auf die Registerkarte Einfügen und wählen Sie Bilder aus.
  5. Navigieren Sie zur Signaturdatei und wählen Sie Einfügen.
  6. Wählen Sie das Bild aus und aktivieren Sie die Registerkarte Bildwerkzeuge.
  7. Wählen Sie Zuschneiden und beschneiden Sie das Bild, um überschüssigen Platz um die Signatur zu entfernen.
  8. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild und wählen Sie Als Bild speichern.
  9. Geben Sie einen Namen ein, wählen Sie den Speicherort und wählen Sie Speichern.
  10. Wann immer Sie die Signatur in Word einfügen müssen, gehen Sie einfach auf die Registerkarte Einfügen, wählen Sie Bild und suchen Sie die Datei.

Word 2016 für Mac und Office 365 für Mac:

  1. Unterschreiben Sie Ihren Namen auf einem weißen, unlinierten Blatt Papier.
  2. Scannen Sie die Signatur und speichern Sie sie als bmp,.gif,.jpg oder.png Datei.
  3. Starten Sie Word.
  4. Gehen Sie auf die Registerkarte Einfügen und klicken Sie auf Bilder.
  5. Klicken Sie auf Bild aus Datei.
  6. Navigieren Sie zur Signaturdatei und klicken Sie auf Einfügen.
  7. Klicken Sie auf das Bild, um es auszuwählen, und aktivieren Sie die Registerkarte Bildwerkzeuge.
  8. Klicken Sie auf Zuschneiden und beschneiden Sie das Bild, um überschüssigen Platz um die Signatur zu entfernen.
  9. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild und wählen Sie Als Bild speichern.
  10. Geben Sie einen Namen ein, wählen Sie den Speicherort und klicken Sie auf Speichern.
  11. Wann immer Sie die Signatur in Word einfügen müssen, gehen Sie einfach auf die Registerkarte Einfügen, klicken Sie auf Bild, wählen Sie Bild aus Datei und suchen Sie die Datei.

Wie man Auto-Text erstellt

Sie können die Funktion Quick Parts oder Auto Text von Word verwenden, um eine vollständige Signatur zu erstellen, die Ihre handschriftliche Unterschrift und getippten Text enthält, wie z.B. Ihre Berufsbezeichnung, E-Mail-Adresse und Telefonnummer.
Dazu erstellen und fügen Sie zunächst eine eigenhändige Unterschrift ein und folgen dann den Schritten für Ihre Word-Version.

Word 2016, Word 2013, Word 2010 und Word für Office 365:

  1. Geben Sie die Informationen, die Sie verwenden möchten, direkt unter dem eingefügten Signaturbild ein. Formatieren Sie den Text so, wie er erscheinen soll, wenn Sie den Signaturblock in Dokumente einfügen.
  2. Ziehen Sie mit der Maus über das Bild und den Text, um es auszuwählen und zu markieren.
  3. Gehen Sie auf die Registerkarte Insert und wählen Sie Quick Parts in der Gruppe Text.
    Wählen Sie Auswahl in der Schnellbaugalerie speichern. Das Dialogfeld Create New Building Block wird geöffnet.
  4. Geben Sie einen Namen für den Signaturblock ein.
  5. Wählen Sie Auto Text in der Galeriebox und wählen Sie OK, um den Signaturblock zu speichern.
  6. Wenn Sie die Signatur in Word hinzufügen möchten, gehen Sie zur Registerkarte Einfügen, wählen Sie Schnellbauteile, zeigen Sie auf Auto Text und wählen Sie den Namen des Signaturblocks.

Word 2016 für Mac und Office 365 für Mac:

  1. Geben Sie die Informationen, die Sie verwenden möchten, direkt unter dem eingefügten Signaturbild ein. Formatieren Sie den Text so, wie er erscheinen soll, wenn Sie den Signaturblock in Dokumente einfügen.
  2. Ziehen Sie mit der Maus über das Bild und den Text, um es auszuwählen und zu markieren.
  3. Gehen Sie zum Menü Einfügen, zeigen Sie auf AutoText und klicken Sie auf Neu.
  4. Das Dialogfeld Create New AutoText wird geöffnet.
  5. Geben Sie einen Namen für den Signaturblock ein und klicken Sie auf OK.
  6. Wenn Sie die Signatur in Word hinzufügen möchten, gehen Sie zum Menü Einfügen, zeigen Sie auf Auto Text, wählen Sie Auto Text und klicken Sie auf den Namen des Signaturblocks.

So fügen Sie eine Signaturzeile hinzu

Wenn Sie einfach nur eine Signaturzeile hinzufügen möchten, damit jemand ein gedrucktes Dokument signieren kann, hat Word Sie abgedeckt.

Sie können eine Signaturzeile in Word 2016, Word 2013, Word 2010 und Word für Office 365 hinzufügen.

  1. Wählen Sie ein Leerzeichen im Word-Dokument aus, in das Sie die Unterschriftenzeile einfügen möchten.
  2. Gehen Sie auf die Registerkarte Einfügen und wählen Sie Signaturzeile. Das Dialogfeld Signature Setup wird geöffnet.
  3. Wählen Sie die gewünschten Optionen aus und wählen Sie OK. Auf dem Dokument erscheint eine Unterschriftenzeile.